Kopfbild - bwz - uri

Polittour thematisiert heisses Eisen

Die Teilnehmer des Podiums debattieren zur Konzernverantwortungs-Initiative; von links: Hansjörg Felber, Salome Infanger, Nino Gisler (Moderator), Ralph Bomatter, Roniell Schuler, Fabio Affentranger und René Röthlisberger.Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 13. November 2019)

Die Konzernverantwortungs-Initiative spaltet die Gemüter. Von absolut nötig bis überflüssig reichen die Meinungen.

20191114 Urner Zeitung, Urs Hanhart

Am Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) Uri in Altdorf wurde gestern eifrig politisiert und debattiert. Die sogenannte Polittour machte dort Halt. Befürworter und Gegner der Konzernverantwortungs-Initiative kreuzten im Rahmen einer vom Lernenden Nino Gisler moderierten Podiumsdiskussion die Klingen. Im ersten Teil erhielten alt Landrat Hansjörg Felber, Mitglied des Urner Pro-Komitees, und Wirtschaft-Uri-Präsident René Röthlisberger, der die Kontraseite vertrat, Gelegenheit, ihre wichtigsten Argumente darzulegen. Danach stiessen noch Vertreter der vier Urner Jungparteien hinzu. ->>>