Kopfbild - bwz - uri

Bäuerinnenschule Gurtnellen

An der Bäuerinnenschule Gurtnellen des bwz uri lernen jeweils 18 Frauen und Männer, wie ein Bauernhaushalt effizient und ökologisch geführt wird. Die angebotene Ausbildung Bäuerin/bäuerlicher Haushaltsleiter FA  ist vielseitig und praxisnah. Eigene Kompetenzen und Erfahrungen sollen eingebracht und ausgetauscht werden. Neue Ideen sind stets willkommen.

 

Für den Besuch der Bäuerinnenschule wird eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Mittelschulabschluss vorausgesetzt.

Die Schule steht auch Absolvent/innen ohne bäuerlichen Hintergrund offen.

Die Bäuerinnenschule Gurtnellen beginnt nach Neujahr und endet ca. Mitte Juni (inklusive Modullernzielkontrollen).

Der Unterricht dauert von Montagmorgen bis Freitagnachmittag. Die Unterrichtszeiten sind in der Regel von 08:15 bis 16:55 Uhr. Genauere Auskunft geben der Stundenplan und die dazugehörende Legende.

Neben den Wochenenden sind auch die Feiertage schulfrei. Innerhalb des Kurses gibt es zwei Ferienwochen.

Während des Vollzeitkurses können die neun Pflichtmodule und zwei Wahlmodule besucht werden. Nach Bestehen der Modullernzielkontrollen sind damit die schulischen Voraussetzungen für die Zulassung zur eidgenössische Prüfung "Bäuerin / bäuerlicher Haushaltleiter mit Fachausweis" erfüllt.

Detaillierte Informationen zur Bildung Bäuerin und Beschreibungen der Pflicht- und Wahlmodule findet man beim Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband SBLV.

Die Kurskosten im Doppel- oder Dreierzimmer betragen CHF 11'200 (inkl. 2'200 Fr. für Kost und Logis).

Die Kurskosten im Einzelzimmer betragen CHF 11'500 (inkl. 2'500 Fr. für Kost und Logis). 

Hinzu kommen Kosten für Modullernzielkontrollen, Exkursionen, Materialien, Schulbücher, Atelierbesuche, etc.

Über die Preise einzelner Module und Modullernzielkontrollen gibt die Preisliste Auskunft.

Bemerkung: Ab Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, vom Bund finanziell unterstützt. Nach dem Ablegen der eidgenössischen Prüfung können sie einen entsprechenden Antrag beim Bund stellen. Den Absolvierenden werden 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren zurückerstattet. Wer die Bäuerinnenschule besucht, ohne zur eidgenössischen Berufsprüfung anzutreten, trägt sämtliche Kosten selber. Informationen zur neuen Finanzierung der Höheren Berufsbildung findet man beim SBFI.

Anmeldung 2018: Die Plätze für den Vollzeitkurs 2018 sind vergeben.

Sollte jemand zurücktreten und dadurch ein Platz frei werden, wird dies hier veröffentlicht.

Vereinzelt gibt es noch freie Plätze in Pflicht- und Wahlmodulen, für die man sich mit diesem Anmeldeformular melden kann. Die Preisliste gibt Auskunft über die Kosten einzelner Module und Modullernzielkontrollen. Die genauen Daten sind dem Stundenplan 2018 und der dazugehörenden Legende zu entnehmen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

 

Anmeldung 2019: Ab sofort werden Anmeldungen für den Vollzeitkurs 2019 entgegengenommen.

Eine Anmeldung ist definitiv und wird bestätigt, wenn das Anmeldeformular und die Kopie des Berufs- oder Mittelschulabschlusses eingereicht, sowie die Einschreibegebühr von CHF 500.- einbezahlt worden sind. Die Rechnung für die Einschreibegebühr wird nach Eintreffen der Anmeldung ausgestellt. Die bezahlte Einschreibegebühr wird an die Kurskosten angerechnet.

Anmeldungen werden laufend entgegengenommen und bestätigt bis die 18 Plätze vergeben sind.

Anmeldeschluss ist der 15. August 2018 oder wenn die zur Verfügung stehenden Plätze vergeben sind.

Die Bäuerinnenschule Gurtnellen wird als Vollzeitkurs geführt. Während der Woche leben und arbeiten die Absolvent/innen an der Bergheimatschule in Gurtnellen. Mit Unterstützung der Internatsleitung und der Lehrpersonen führen sie ihren Haushalt selber und wenden das im Unterricht Gelernte in der Praxis an. Neben den Fachkenntnissen werden so besonders die sozialen Fähigkeiten gefördert. Oft entstehen während der Bäuerinnenschule Freundschaften, die ein Leben lang halten.

An der Bäuerinnenschule Gurtnellen stehen vier Einzel-, vier Zweier- und drei Dreierzimmer zur Verfügung.

 

Das gemütliche Bristenstübli ist in der Freizeit ein beliebter Treffpunkt - auch für Gäste.

Die idyllische Landschaft lädt ein zu Spaziergängen und Schlittenfahrten. Wer's sportlich mag, ist herzlich eingeladen, während der Wintermonate am Skiturnen in Gurtnellen Wiler teilzunehmen. Selbstverständlich dürfen Schulzimmer und Einrichtungen, wie zum Beispiel die beiden Webstühle, in den freien Stunden auch für eigene Projekte genutzt werden.

Ein Mal wöchentlich wird ein begleitetes Atelier angeboten. Ob Torten dekorieren, Kräuter verarbeiten, Floristik, Yoga, oder spannende Vorträge über Tierhaltung und Gesundheit - es hat bestimmt für alle etwas dabei. Der Besuch der Ateliers ist freiwillig – die Absolventinnen und Absolventen können sich vorgängig einschreiben.

Standort

Die Bäuerinnenschule ist an einer malerischen Lage in Gurtnellen lokalisiert. Unsere Adresse lautet: Bäuerinnenschule, Grosshus 1, 6482 Gurtnellen, Tel: 041 886 00 20

Der obige Kartenausschnitt zeigt, wie Sie von Gurtnellen Wiler ab Gotthardstrasse zu uns gelangen. Von Altdorf aus kann per Bus auch mit dem ÖV angereist werden. Alternativ finden Sie Ihre Route über Google Maps.